Enzian

 SüdtirolDolomiten


  • faszinierend und einzigartig
  • WanderGipfel wie Perlen an einer Kette
  • Dolomiten - wunderbare KalksteinSpitzen
  • Hüttentrekking
  • Südtiroler Gastfreundschaft 
  • Südtiroler Spezialitäten


Der DolomitenHöhenWeg Nr. 8 hat Einiges zu bieten... Aussicht... lange Wege... bis zu 7 Stunden wandern... herrlich gelegene Hütten... leckeres Essen. Dafür ist Südtirol ja bekannt... Schlutzkrapfen, Speckknödel, Spinatknödel...
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

Sella im Winter

Auch im Winter ist die Sella eine Reise wert!

Auf dem DolomitenHöhenWeg Nr. 8 von Hütte zu Hütte! 

  • Start ist am Würzjoch mit Aufstieg zum Kleinen Peitlerkofel und weiter zur Schlüterhütte. 
  • Auf dem wunderschönen Adolf-Munkel-Weg unter den Nordwänden der Geislergruppe wanderst Du über die Panascharte zur Regensburger Hütte.
  • Die ColRaiserBahn bringt Dich am nächsten Tag nach Sankt Christina. Von dort geht es kurzzeitig abseits des Weges Nr. 8 durchs Jendertal zur Tierser Alpl Hütte.
  • Dann beginnt das Abenteuer Rosengarten - beeindruckende Felswände und die Spitzen der Vajolettürme zeigen sich von ihrer besten Seite. Ziel ist die Vajolethütte.
  • Um zur Kölner Hütte zu kommen, ist erst mal der Rosengarten zu durchqueren. Bei der Paolinahütte wird ein traumhafter Blick zum Latemar frei. Die Ostwände der Rosengartengruppe rechts, das Bozener Becken links, der Schlern vor Dir, wanderst Du zielstrebig und glücklich zur Kölner Hütte zum letzten SchmankerlHüttenAbend der Tour.
Warten auf neue Fotos

Warten auf herrliche neue PanoramaFotos!

Anforderungen:

  • Freude am Wandern 
  • gute Kondition für Gehzeiten von 2 – 7 Stunden
  • Wanderwege, Bergwege
  • Trittsicherheit erforderlich
  • teilweise Schwindelfreiheit erforderlich 
  • warmer Schlafsack erforderlich - Hüttenschlafsack reicht nach aktuellem Stand nicht aus.


Reisepreis: 1489 €