Obst am Wegesrand

19. - 25. Februar 2023 

Cinque Terre

Wandern im Nationalpark Cinque Terre, eine besondere Küstenlandschaft in Italien wartet darauf, entdeckt zu werden.

Reisegeschichte: Frühlingserwachen in Ligurien. Die Fahrt, vorbei an verschneiten Gipfeln ins frühlingshafte Tessin, ist ein zauberhaftes Naturschauspiel. Warmes Morgenlicht lädt zum Spaziergang am Luganer See ein. Mailand, welch‘ Überraschung! Die Fahrt als Erlebnis! 
Ligurien und die Coté d’Azur im Winterschlaf – sehr wohltuend! Das malerische Licht des Südens inspiriert, die Blütenvielfalt erfreut und die kulinarischen Köstlichkeiten zergehen auf der Zunge. Ideales Wanderwetter ist Glück, oder? 

Reiseverlauf:
Italien, wir kommen! Vorfreude kommt auf. Der Nachtzug bringt Dich von München nach Mailand, um anschließend weiter an die ligurische Küste zu reisen. Die sanften Bewegungen des Nachtzuges versetzen in tiefe Träume - der UrlaubsFilm läuft. Am nächsten Morgen genießt Du die Panoramabahnfahrt über Genua, an der ligurischen Küste entlang bis Monterosso al Mare oder nach Levanto.

Feigen auf dem Dach

Salzige Luft und Meeresrauschen!  

Die ligurische Riviera ist eine der schönsten Küstenlandschaften der Welt. Die fünf Dörfer Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore waren jahrhundertelang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen. 

Insgesamt gibt es 120 km Wanderwege im Nationalpark Cinque Terre. Ein paar davon willst Du bestimmt unter die Füße nehmen.  

Wandern in schöner Natur, herrliche Landschaft und idyllische kleine Ortschaften bewundern, gutes Essen genießen und dazu ein wohlverdientes Glas Wein trinken, ergibt ein allgemein bekanntes und gleichermaßen beliebtes Phänomen, genannt italienisches Lebensgefühl! 

MeerBlick

Und der Rückweg? 
Am frühen Nachmittag heißt es Abschied nehmen von der Küste in Richtung Mailand und weiter nach Como am Comer See. Ein schöner Zwischenstopp vor der endgültigen Heimreise!

Küstenlandschaft

WanderFreude

Sonnenuntergang

1. Entlang der Küste von Monterosso al Mare nach Levanto: Die Punta Mesco ist eine beeindruckende Landspitze über dem Meer, die wir nach einer Stunde erreicht haben. Der Abstecher zum Aussichtspunkt und den Ruinen einer kleinen Erimitage aus dem 11. Jahrhundert lohnt. Immer wieder begleiten uns herrliche Landschaftsbilder und Fotomotive auf einem einfachen Pfad hoch über dem Meer. Bis Bahnhof Levanto dauert die Tour gemütliche 3 Std. (Fotostopps einkalkuliert). Gute Tour für den Anreisetag!

2. Auf dem Pfad der Liebe von Monterosso al Mare bis Manarola Die 5 Dörfer der Cinque Terre! Der Weg von Monterosso al Mare über Vernazza nach Corniglia sollte mit den 3 ½ Std. Gehzeit eine leichte Übung sein. Doch da kommt noch was! Ein Weg durch besterhaltene Weinbaulandschaft mit fantastischen Meerblicken. Ziel ist Manarola. Ein Tag, gespickt mit Eindrücken und herrlichen Fotomotiven! 

3. Von Riomaggiore nach Portovenere – das absolute Highlight Nach einem steilen Anstieg zum Heiligtum Madonna di Montenero laufen wir entlang der Klippen durch terassenartige Weinberge bergauf und genießen herrliche Aussichten auf die Küste und das kristallklare Meer. Der Weg heißt „sentiero rosso – der rote Pfad. Über Campiglia begleitet uns das weit unten liegende Meer auf der rechten Seite bis zum Ziel. Eine lange Treppe führt mitten ins Herz von Portovenere. Hier wäre die Rückfahrt mit dem Boot geplant. Doch es ist Vorsaison und na ja – nicht zu wissen was kommt, gehört auf alle Fälle ebenso zu einem Italienurlaub wie gutes Essen. 

4. Auf der Halbinsel von Portofino zum Kloster San Fruttuoso Mit der Bahn fahren wir nach Camogli oder Santa Margherita Ligure. Beide Städtchen haben ihren eigenen Charme und sind Ausgangs-/Endpunkte für Wanderungen auf der schönen Halbinsel Portofino. Die schönste Route führt von Camogli in eine winzige Bucht zum Kloster San Fruttuoso und weiter in den hübschen Ort Portofino, der lange Zeit Treffpunkt des JetSets war – 5 Std. Gehzeit. Ohne Bucht und Kloster können wir die Gehzeit um 1 Stunde verkürzen. Von Portofino fahren wir mit dem Bus nach Santa Margherita Ligure und mit der Bahn wieder zurück nach Monterosso al Mare. 

5. Über die Höhen der Cinque Terre bei Monterosso al Mare, Ein sehr schöner Rundkurs ab Ferienhaus führt uns zunächst wieder zum Punta Mesco und über einen Höhenwanderweg mit weiteren schönen Ausblicken in 4 Stunden wieder zurück nach Monterosso al Mare. Freitagvormittag - Zeit für Dich! Die Abfahrtszeit der günstigsten Bahnverbindung am Freitag nach Mailand/Como ist um 12.55 Uhr. Die bunte Vielfalt dessen, was wir sehen, wird abgerundet mit der ein oder anderen Überraschung und Verkostung. Es bleibt auch Raum für eigene Erkundungen in den bezaubernden Orten, die wir besuchen. Achtung wichtig! Auch wenn ich jetzt eine genaue Vorstellung vom Ablauf der Reise habe, gilt es dennoch, aktuelle Befindlichkeiten/Gegebenheiten zu berücksichtigen. Vielleicht fällt der irgendwann gefasste Plan ins ligurische Meer und schwimmt davon, weil es einen viiiiiel besseren gibt. 

Dom Mailand

Leistungen:
• Anreise: Nachtzug München – Mailand, 
  Bahnfahrt Mailand - Monterosso al Mare 
• BahnRückreise: Monterosso al Mare – 
  Como, Como – Stuttgart (über Zürich) 
• alle Zugfahrten vor Ort 
• Claudias WanderReiseleitung 
• 5 Ü/F im DZ in kleinem Hotel in 
  Küstennähe, EZ auf Anfrage
• 1 Ü/F im DZ in B&B Como 
• BegrüßungsAbendEssen 
• AbschlussEssen 
• Regionale Verkostung vom Markt oder   
  einer kleinen Manufaktur
 

Zusatzausgaben:
An-/Rückreise bis/ab München
Zuschlag - Bett im Schlafwagen mit Waschgelegenheit
Sonstige Mahlzeiten und Getränke Persönliche Freuden und kulinarische Schmankerl für Zuhause 

Sonnenaufgang

Anforderungen:
• Freude am Wandern auf guten 
  Wanderwegen 
• Gute Kondition für Gehzeiten von 2 - 6 
  Stunden täglich

Teilnehmerzahl: mind. 5 – max. 12 Personen

Anreise:
Treffpunkt in München um 19 Uhr – Abfahrt des Nachtzuges nach Mailand - 20.10 Uhr 
Heimreise: 
Abfahrt in Como: 9.50 Uhr; Ankunft in Stuttgart: 15.36 Uhr
Die Fahrzeiten können variieren, da der Fahrplan für 2023 noch nicht feststeht. 

Reisepreis: 1322 €