Obst am Wegesrand

Cinque Terre

Wandern im Nationalpark Cinque Terre, eine besondere Küstenlandschaft in Italien wartet darauf, entdeckt zu werden.

Reisegeschichte: Frühlingserwachen in Ligurien. Die Fahrt, vorbei an verschneiten Gipfeln ins frühlingshafte Tessin, ist ein zauberhaftes Naturschauspiel. Warmes Morgenlicht lädt zum Spaziergang am Luganer See ein. Mailand, welch‘ Überraschung! Die Fahrt als Erlebnis! 
Ligurien und die Coté d’Azur im Winterschlaf – sehr wohltuend! Das malerische Licht des Südens inspiriert, die Blütenvielfalt erfreut und die kulinarischen Köstlichkeiten zergehen auf der Zunge. Ideales Wanderwetter ist Glück, oder? 

Möglicher Reiseverlauf:

Ob Pkw oder Bahn, Hotel oder Ferienhaus - alles wird individuell nur für Dich/Euch geplant.

Italien, wir kommen! Vorfreude kommt auf. Der Nachtzug bringt dich von München nach Mailand, um anschließend weiter an die ligurische Küste zu reisen. Die sanften Bewegungen des Nachtzuges versetzen Dich in tiefe Träume - der UrlaubsFilm läuft. Am nächsten Morgen genießt Du die Panoramabahnfahrt über Genua, an der ligurischen Küste entlang bis Monterosso al Mare oder nach Levanto.

Feigen auf dem Dach

Salzige Luft und Meeresrauschen!  

Die ligurische Riviera ist eine der schönsten Küstenlandschaften der Welt. Die fünf Dörfer Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore waren jahrhundertelang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen. 

Insgesamt gibt es 120 km Wanderwege im Nationalpark Cinque Terre. Ein paar davon willst Du bestimmt unter die Füße nehmen.  

Wandern in schöner Natur, herrliche Landschaft und idyllische kleine Ortschaften bewundern, gutes Essen genießen und dazu ein wohlverdientes Glas Wein trinken, ergibt ein allgemein bekanntes und gleichermaßen beliebtes Phänomen, genannt italienisches Lebensgefühl! 

MeerBlick

Und der Rückweg? 
Am frühen Nachmittag heißt es Abschied nehmen von der Küste in Richtung Mailand und weiter nach Como am Comer See. Ein schöner Zwischenstopp vor der endgültigen Heimreise!

Küstenlandschaft